Vaporizer richtig befüllen

Vaporizer richtig befüllen

Paypal verhängt drakonische Strafen über kleine Händler Du liest Vaporizer richtig befüllen 10 Minuten

Um Deinen Vaporizer richtig befüllen zu können, benötigst Du ein paar Dinge und kannst von nützlichen Hilfsmitteln profitieren. Du brauchst etwa einen Vaporizer Grinder und natürlich auch die Vaporizer Kräuter, die Du später verdampfen möchtest. Je nachdem welchen Vaporizer Du benutzt, läuft das Befüllen ein wenig anders ab. Damit Du beim Befüllen Deines neuen Vaporizers richtig vorgehst und Probleme schnell lösen kannst, halte Dich an unsere Tipps.

 

Vaporizer richtig befüllen


Egal, welchen Vaporizer Du besitzt: Unser Artikel hilft Dir garantiert dabei, den Vaporizer richtig zu befüllen und das optimale Dampfergebnis zu erleben. Welche Hilfsmittel Dich hierbei unterstützen können, was Du überhaupt benötigst und wie Du den Kräutertopf sowie den Rest des Geräts nach der Verwendung wieder richtig säuberst, erfährst Du hier. 

Das erwartet Dich in unserem Artikel und diese Fragen werden wir klären:

  1. Was brauchst Du zum Befüllen Deines Vaporizers?
  2. Praktische Hilfsmittel für einfacheres Befüllen.
  3. Schritt-für-Schritt Anleitung für das Einfüllen von Kräutern und Konzentraten.
  4. Kräutertopf reinigen und Vaporizer säubern.
  5. Zusammenfassung: Vaporizer richtig befüllen.
  6. Unsere Vaporizer und Zubehör Produktempfehlungen.

Was Du zum Vaporizer befüllen benötigst

Neben Deinem Vaporizer solltest Du bereits die passenden Vaporizer Kräuter zur Hand haben, die Du dann später verdampfen möchtest. Die Kräuter werden bereits in getrockneter Form verkauft, jedoch solltest Du diese trotzdem zerkleinern. Um die gewünschte Feinheit zu erhalten, empfehlen wir Dir einen Vaporizer Grinder. In diesem kannst Du die Kräuter unterschiedlich fein oder grob mahlen und sogar alles für die eigene Herstellung von Konzentraten vorbereiten. Zudem ist eine Digitalwaage zum richtigen und einheitlichen Dosieren Deiner Kräuter empfehlenswert.

mit den passenden Mitteln Vaporizer richtig befüllen

Eigentlich bist Du nun gut ausgerüstet und könntest direkt loslegen! Trotzdem gibt es für das Befüllen Deines Vaporizers noch praktisches Zubehör. Die Kräutertöpfe der Geräte sind in der Regel eher klein und die gemahlenen Kräuter mit den Fingern einfüllen zu müssen, ist sowohl nervig als auch unhygienisch. Im folgenden Abschnitt stellen wir Dir unsere Einfüllhilfe vor!

Optionales Zubehör zum Befüllen Deines Vaporizers

Du kannst natürlich frei entscheiden, ob Du Hilfsmittel fürs Befüllen Deines Vaporizers benutzen möchtest oder nicht. Eine Einfüllhilfe für Vaporizer ist ein kleines, aus Kunststoff- oder Edelstahl bestehendes Förmchen mit einem Ausguss. Du benutzt es, um die Kräuter zuerst in den Grinder und später aus dem Grinder in den Kräutertopf zu befördern. Da Befüllhilfen günstig und im Normalfall sehr langlebig sind, ist das Hilfsmittel eine kostengünstige und wirklich nützliche Anschaffung!

Vaporizer richtig befüllen mit Herb Leaf Einfüllhilfe

Hinweis: Alternativ (oder wenn Du Deine Befüllhilfe vergessen hast) kannst Du auch ein sauberes, frisches Blatt Papier benutzen. Falte dieses so zusammen, dass Du eine Art Ausguss erhältst und verwende es als eine Art Trichter. Zum Abwiegen Deiner Kräuter kannst Du statt einer feinen Digitalwaage für Vaporizer Kräuter auch eine herkömmliche digitale Küchenwaage benutzen. Beachte dabei jedoch, dass die Waage absolut sauber und im besten Fall desinfiziert sein sollte, da sie in direkten Kontakt mit Deinen Vaporizer Kräutern gelangt.

Vaporizer richtig befüllen – Anleitung für Kräuter und Konzentrate

Ist der zu befüllende Vaporizer neu? Dann solltest Du das Gerät vor dem Befüllen und Benutzen zunächst reinigen. Wische alle metallischen oder gläsernen Komponenten des Vaporizers am besten mit etwas Reinigungsalkohol aus. Anschließend kannst Du 2 bis 3 Heizzyklen ohne Kräuter laufen lassen und warten, bis mögliche unangenehme Gerüche verflogen sind. Danach kannst Du mit dem Befüllen beginnen. Wie das richtige Befüllen Deines Vaporizers am besten funktioniert, erklären wir Dir in der folgenden Übersicht und anschließend im Detail:

  1. Wähle Deine Kräuter aus und wiege diese mit der Digitalwaage ab.
  2. Fülle die Kräuter in Deinen Grinder ein und zerkleinere sie. Am besten wählst Du einen mittelfeinen Mahlgrad aus.
  3. Jetzt kannst Du die Kräuter zurück in die Füllhilfe kippen und sie in den Kräutertopf Deines Vaporizers füllen.
  4. Stopfe die Kräuter anschließend ein wenig zusammen. Achte darauf, dass der Topf nicht zu voll wird und die Luft zwischen den Kräutern zirkulieren kann.
  5. Verschließe den Vaporizer und beginne Deine Dampfsession!

Wie hoch die Dosierung der verwendeten Kräuter sein sollte, ist immer individuell. Beginne am besten mit einer möglichst geringen Dosis und steigere sie über mehrere Tage und Sessions hinweg langsam. Beim Mahlen der Kräuter kannst Du den Mahlgrad selbst auswählen – nutze am besten einen mittelfeinen Mahlgrad. Diesen haben die Kräuter erreicht, sobald Du nur noch einzelne kleine Pflanzenteile erkennen kannst. Der mittelfeine Mahlgrad ist perfekt zum Vaporisieren geeignet, da der Vaporizer so die meisten Öle und Stoffe aus den Kräutern lösen kann.

Hinweis: Wenn Du unseren Edelstahl Grinder 4-teilig benutzt, kannst Du den untersten Teil des Grinders nach dem Zerkleinern der Kräuter abnehmen. In ihm sammeln sich die feinsten Teilchen, die Du bei ausreichender Menge zu Konzentraten verarbeiten und mit einem geeigneten Vaporizer verdampfen kannst. Dafür kannst Du übrigens auch das ABV Material nach der Session sammeln.

Erklärung: “ABV” bedeutet so viel wie “Already-Been-Vaped”. Also Kräuter und Materialien, die bereits im Vaporizer verwendet wurden. Das ABV Material enthält dennoch restliche Wirkstoffe, die Du jedoch nur in Konzentratform genießen kannst.

Vaporizer richtig befüllen mit Harz aus Reinigung


Sobald es an das Stopfen und Befüllen des Kräutertopfs geht, solltest Du vorsichtig sein. Ein typischer Fehler ist es die Füllkammer zu überfüllen. Achte also unbedingt darauf, dass Du ausreichend Platz zum oberen Rand des Topfes lässt! Nur so kann die Luft durch die Kräuter zirkulieren und der Dampf mit den enthaltenen Wirkstoffen optimal zu Dir ans Mundstück gelangen. Fülle die Kräuter daher bis einige Millimeter unter den oberen Rand der Füllkammer. Mit einem sauberen Wattestäbchen kannst Du das Material vorsichtig und ohne Druck stopfen.

Du möchtest Wax, Konzentrate oder Öle verdampfen? Dann sieh Dir diese Anleitung an:

  1. Lege das Tropfkissen in den Vaporizer ein. Wenn Du stattdessen ein Modell mit Heizwendel oder Konzentratkammer besitzt, kannst du diesen Punkt überspringen.
  2. Gib einige wenige Tropfen des Konzentrats oder Öls auf das Füllkissen. Es gibt einige “Dabbing-Tools”, die Dir diesen Schritt erleichtern können.
  3. Verschließe den Vaporizer und lege los!
Vaporizer richtig befüllen z. B. Crafty+


In unserem Vaporizer Shop erhältst Du übrigens alle Produkte, die wir vorhin erwähnt haben zum Spitzenpreis! Du kannst Dir anfängerfreundliche Vaporizer, wie zum Beispiel den Smono 3 oder den Crafty+ samt Erklärvideos ansehen und Dir einen passenden Edelstahl Grinder 2-teilig kaufen. Natürlich findest Du auch die erwähnte Füllhilfe für Vaporizer bei uns und kannst aus vielen verschiedenen Vaporizer Kräutern auswählen.

Kräutertopf und Vaporizer reinigen

Nachdem Du Deinen Vaporizer ausgeschaltet und die Füllkammer entleert hast, solltest Du alles reinigen. Tatsächlich ist die Reinigung nach jeder Benutzung zu empfehlen, damit Deine nächste Session wieder das optimale Dampferlebnis erbringen kann. Die meisten Teile Deines Vaporizers kannst Du mit etwas Reinigungsalkohol säubern und zeitgleich desinfizieren. Im Grunde kannst Du den Alkohol an allen Metall- und Glaskomponenten verwenden und diese komplett darin einlegen. Für alle Kunststoffobjekte ist der Reinigungsalkohol nicht geeignet, da er diese porös und brüchig werden lässt. Weiche hierbei lieber auf ein feuchtes Tuch aus und verdünne den Alkohol mit etwas Wasser. Außerdem empfehlen wir, eine kleine Reinigungsbürste, einen Plastikcontainer und einige Wattestäbchen zur Hand zu haben.

Vaporizer richtig befüllen und reinigen


Achtung: Nach einer Session solltest Du den Vaporizer kurz abkühlen lassen. Einige Modelle erhitzen den Kräutertopf, während andere durch Kovektionshitze (heiße Luft) Dampf erzeugen. In beiden Fällen werden die Kräuter und Metallteile im Inneren des Geräts sehr heiß! Warte bitte ab bis diese abgekühlt sind, bevor Du Deinen Vaporizer für die Reinigung in die einzelnen Teile zerlegst.

Und so funktioniert die Reinigung Deines Vaporizers:

  1. Zerlege Deinen Vaporizer und sortiere alle Metall- und Glasstücke in den Plastikcontainer ein. Die Kunststoffteile kannst Du daneben legen.
  2. Bedecke alle Teile im Plastikcontainer vollständig mit Reinigungsalkohol und lasse diese bis zu 30 Minuten darin eingelegt verweilen.
  3. Die Kammer des Kräutertopfs kannst Du mit einem Wattestäbchen und etwas Isopropylalkohol auswischen. Verwende dabei bitte nur wenig Flüssigkeit.
  4. Während die eingelegten Teile im Alkohol verweilen, kannst Du den Rest an Kunststoffkomponenten mit einem Tuch reinigen.
  5. Anschließend werden alle Glas- und Metallteile unter fließendem Wasser abgespült.
  6. Jetzt kannst Du alles trocknen lassen oder mit einem fusselfreien, sauberen Tuch nachhelfen.

Zusammenfassung: So befüllst Du Deinen Vaporizer richtig

Lass uns noch einmal zusammenfassen, was wir in diesem Blogbeitrag besprochen haben. Wenn Du gerade keine Zeit hast, um Dich eingehend mit dem gesamten Artikel zu beschäftigen, findest Du hier die wichtigsten Informationen in korrekter Reihenfolge zusammengefasst:

  • Du benötigst verschiedene Materialien, um einen Vaporizer richtig befüllen zu können. Dazu zählen: Vaporizer, Grinder, Digitalwaage, Füllhilfe und Kräuter.
  • Statt einer Füllhilfe kannst Du notfalls auch ein sauberes, gefaltetes Papier benutzen.
  • Lasse neue Vaporizer erst 2- bis 3-mal erhitzen, um Gerüche zu entfernen und reinige alle metallischen und gläsernen Teile vorab mit Reinigungsalkohol.
  • Zum Befüllen wird zuerst der Kräutertopf geöffnet. Wiege Deine Kräuter ab, zerkleinere sie im Grinder und befülle den Topf.
  •  Du kannst die Kräuter dann ein wenig stopfen. Achte beim Stopfen darauf, genug Platz für eine gute Luftzirkulation zu lassen! Die ersten Millimeter unterhalb des oberen Randes der Füllkammer sollten folglich leer bleiben.
  • Reinige den Vaporizer nach jeder Verwendung mit Reinigungsalkohol und fließendem Wasser. Im Alkohol kannst Du alle Glas- und Metallteile einlegen.

Vaporizer richtig befüllen – Bei uns findest Du alles

Zu guter Letzt möchten wir Dir noch kurz die Hilfsmittel und Zubehörteile, die wir in unserem Artikel aufgeführt haben, vorstellen. Wir haben bereits kurz unsere leicht zu bedienenden Vaporizermodelle wie den Smono 3 und den Crafty+ erwähnt, doch es gibt noch viele weitere Produkte in unserem Shop zu entdecken.

Vaporizer, Grinder und mehr

Beide genannten Vaporizer Modelle sind tragbar und eignen sich dank ihrer selbsterklärenden Bauweise auch für Einsteiger. Du kannst beide Modelle super leicht öffnen und bedienen. Außerdem sind die beiden Vaporizer nicht so groß – sie sind also schnell gereinigt und nehmen nicht viel Platz weg. Der Smono 3 ist im Übrigen das kostengünstigere Modell und eignet sich wunderbar, wenn Du das Verdampfen erst mal nur ausprobieren willst. Passend zu den Vaporizern gibt es bei uns außerdem den Edelstahl Grinder 2-teilig zu kaufen. Der Grinder ist auch als 4-teiliges Set erhältlich oder kann durch ein Keramikmodell ausgetauscht werden. Für den Start oder das gelegentliche Ausprobieren funktioniert aber auch der günstige Volcano Grinder aus Kunststoff wunderbar.

Vaporizer richtig befüllen mit Material aus dem Grinder

 Um die passenden Vaporizer Kräuter, eine Digitalwaage und eine Füllhilfe für Vaporizer musst Du Dich auch nicht anderweitig umsehen. Mit unserer Füllhilfe in schicker Blattform kannst Du sogar etwas für die Umwelt tun, da sie aus 100 % abbaubaren Naturrohstoffen besteht. Du kannst bei uns obendrein alle möglichen getrockneten Kräuter kaufen, die schonend und biologisch angebaut wurden und sie über die verschiedenen Waagen aus unserem Shop abmessen.

Kaufe jetzt die passenden Kräuter bei uns

Wir hoffen, dass unser Beitrag zum richtigen Befüllen Deines Vaporizers Dir weitergeholfen hat. Wenn Du Lust auf richtig guten Dampf, leicht zu bedienende Vaporizer und Kräuter der Extraklasse hast, bist Du bei uns genau richtig. Wir bieten Dir alle möglichen Modelle und Varianten an Vaporizern an – die Du sogar mit passendem Erklärvideo finden kannst!

 

Vaporizer richtig befüllen -wir helfen gerne

Wenn Du eine Frage oder eine Anmerkung zum Beitrag hast oder Dich gerne über einen unserer Vaporizer informieren würdest, hinterlasse gerne einen Kommentar oder melde Dich direkt bei uns, indem Du unser Kontaktformular benutzt. Wir helfen Dir weiter!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.